Samnaun: Wandern und zollfreies Einkaufen

Geschrieben am Jun 30, 2014 in Aktivitäten | kein Kommentar

Samnaun im Kanton Graubünden hat sich in den vergangenen Jahren als Sommerreiseziel einen Namen gemacht. Vor allem die Mischung aus erholsamen Aktivitäten wie Wandern und Radfahren beziehungsweise dem zollfreien Einkaufen haben die Popularität von Samnaun deutlich gesteigert.

Samnaun in der Schweiz

Samnaun in der Schweiz flickr (c) Vasile23 CC-Lizenz

Samnaun war eigentlich schon immer ein beliebtes Reiseziel in der Schweiz. Allerdings wurde es wie viele anderen Orte in der Alpenrepublik vor allem mit dem Winter in Verbindung gebracht. Inzwischen hat sich dieses Bild etwas gewandelt, denn auch im Sommer wird Samnaun für Reisende immer interessanter.

Beeindruckende Naturlandschaft in der Schweiz für Wanderer und Mountainbiker

Die Berge sind immer noch das große Plus bei einem Sommerurlaub in der Schweiz. Fast schon Postkarten-Idylle kann man erleben, wenn man nach Samnaun reist und die Alpen hautnah erlebt. Scheinbar ewig grüne Hängen durchwachsen mit blühenden Blumen, die typischen Alpenkühe an den Hängen und der dörfliche Charakter versprechen im Prinzip Erholung pur. Um den gewachsenen Ansprüchen gerecht zu werden, hat man rund um Samnaun ein 250 Kilometer langes Wanderwegnetz angelegt, das sich wachsender Beliebtheit erfreut. Hinzu kommen 80 km Mountainbike-Trails, die auch eine ganz andere Zielgruppe ansprechen. weiterlesen »

Günstig in die Schweiz reisen: Lohnenswerte Alternativen

Geschrieben am Mrz 12, 2014 in Informationen zur Schweiz | kein Kommentar

Wer in diesem Jahr einen erholsamen Schweiz-Urlaub geplant hat, hält natürlich nach den besten Reisemöglichkeiten Ausschau. Ein Flug oder eine Zugreise sind zumeist mit hohen Kosten verbunden, warum also nicht einmal eine Mitfahrzentrale ausprobieren.

Sommerurlaub Schweiz flickr (c) Fred HSU CC-Lizenz

Sommerurlaub Schweiz flickr (c) Fred HSU CC-Lizenz

Die Schweiz gilt als ein besonders teueres Pflaster für eine Städtereise oder einem schönen Alpenurlaub. Die hohen Lebenshaltungskosten haben abschreckende Wirkung auf Reisende, die Preise wie 15 Euro für einen Cocktail oder fünf bis sieben Euro für einen Latte Macciatto nicht immer gewohnt sind. Da man aber trotzden nicht auf einen Urlaub in der Schweiz verzichten möchte, kann man das Geld eventuell an anderer Stelle sparen. weiterlesen »

Autobahn-Vignette Schweiz für 2014

Geschrieben am Okt 16, 2013 in Informationen zur Schweiz | kein Kommentar

Auch im Jahr 2014 werden Urlaub in der Schweiz sich mit dem Thema Autobahn-Vignette auseinandersetzen müssen. Bereits an der Grenze ist der Kauf der passenden Vignette zu empfehlen, um den empfindlichen Strafen aus dem Weg zu gehen.

Autobahnvignette Schweiz flickr @vauvau

Autobahnvignette Schweiz flickr @vauvau

Bei einer Reise in beziehungsweise durch die Schweiz werden zahlreiche Urlauber immer wieder von der Pflicht zum Kauf der Autobahn-Vignette überrascht. Leider schützt Unwissenheit auch in diesem Fall vor einer Strafe nicht und deshalb sollte man sich rechtzeitig um einen Kauf bemühen. Eine Vignette kann man unter anderem an:

  • Tankstellen
  • Schweizer Poststellen
  • Raststätten
  • direkt bei der Einreise an der Zollstelle

kaufen. Alternativ kann man die Vignette auch hierzulande bei der Deutschen Post, dem Switzerland Travel Centre oder verschiedenen Automobilclubs kaufen. Vor der Einreise in die Schweiz ist die Anbringung ein wichtiger Punkt, der auch im Gesetz verankert wurde. Nur, wenn die direkt auf den Innenseite der Frontscheibe angebracht wurde, ist sie auch gültig. Provisorische Übergangslösungen wie “Klebeband” werden mit 200 Franken Strafe geahndet. Bei Anhängern und Motorrädern muss diese an einem “nicht austauschbaren” Teil geklebt werden. weiterlesen »

Arbeiten in der Schweiz: Tipps zum Einstieg

Geschrieben am Jul 19, 2013 in Informationen zur Schweiz | 1 Kommentar

Für viele ist Arbeiten in der Schweiz eine gute Gelegenheit, bei guter Bezahlung in wunderschöner Umgebung einer anspruchsvollen Tätigkeit nachzugehen und dabei sicher gehen zu können, keine Sprachhürden nehmen zu müssen: Der hohe Lebensstandard macht Schweizer Arbeitsstellen für Auswanderer beliebt.

Schweiz flickr (c) Fr Antunes CC-Lizenz

Schweiz flickr (c) Fr Antunes CC-Lizenz

Die Schweiz gilt als klassisches Land für Einwanderer, in dem die Arbeitslosenquote niedrig ist, die Gehälter hoch und die Lebensqualität besser als in anderen Staaten bewertet wird. Um jedoch als Arbeitnehmer aus dem Ausland bei den Eidgenossen Fuß zu fassen, muss man einiges beachten, denn nicht jeder wird im Alpenland Erfolg haben. Wie auf allen Arbeitsmärkten legt man auch hier Wert auf Fachpersonal, die umfassende Kenntnisse und Qualifikationen in ihren Bereichen vorweisen können – zudem empfiehlt es sich, neben Deutsch auch andere Sprachen zu beherrschen, denn in vielen Teilen der Schweiz wird Französisch oder Italienisch gesprochen. weiterlesen »

Urlaub im Kanton Tessin: Abwechslung in der italienischen Schweiz

Geschrieben am Jun 26, 2013 in Aktivitäten | kein Kommentar

Urlaub am Lago Maggiore, Wandern am Rheinwaldhorn, Shoppen in Lugano: Das Tessin ist für seine Vielfalt bekannt, die es Besuchern ermöglicht, Entspannung neben Outdoor-Aktivitäten zu finden und den Charme der Bergwelt mit dem Flair eines Urlaubs am Mittelmeer verbinden zu können.

Die Republik und Kanton Tessin ist der größte Teil der italienischen Schweiz: „Ticino“ wird seit 1803 zu den Eidgenossen gezählt und hat sich spätestens seitdem der Sankt-Gotthard-Eisenbahntunnel besteht für Besucher geöffnet – tatsächlich ist das Tessin eine der abwechslungsreichsten Urlaubsregionen der Schweiz, in der zwischen Airolo und Chiasso und von Bellinzona und Ascona Berge und Täler, Flüsse und Seen, Städte und Dörfer ganz verschiedene Reize zwischen Tradition und Moderne ausüben. Atemberaubende Panoramen wechseln sich mit einer unberührten Natur ab, klassische Landschaften mit exotischer Vegetation – der Kanton verspricht im Sommer wie im Winter ein reichhaltiges Angebot. weiterlesen »

Gotthardpass in der Schweiz

Geschrieben am Apr 15, 2013 in Informationen zur Schweiz | kein Kommentar

Der Gotthardpass gehört seit Jahrhunderten zu einem der wichtigsten Wege über die Alpen: Um vom Kanton Uri in der Schweiz in den Tessin zu ziehen, wurden schon seit dem Mittelalter Brücken über die Schöllenschlucht errichtet, heute befinden sich hier Autobahnen und Tunnel.

Gotthardpass in der Schweiz flickr (c) msormann CC-Lizenz

Gotthardpass in der Schweiz flickr (c) msormann CC-Lizenz

Wer vom Kanton Uri ins Kanton Tessin will, wird sich auf die eine oder andere Art über den Gotthardpass bewegen: Ob im Eisenbahnwagon oder im eigenen Auto, die Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren sind heute vielfältig – während die Fahrt durch die Tunnel sich zwar spannend und in erster Linie schnell gestalten kann, ist die klassische Strecke über den Alpenkamm jedoch mit dem Erlebnis der faszinierenden Landschaft verbunden. Auf dieser Fahrt kann man sich auch die historischen Sehenswürdigkeiten auf seinem Weg durch die Schweiz ansehen. weiterlesen »

Französisch lernen in der Schweiz

Geschrieben am Mrz 11, 2013 in Informationen zur Schweiz | kein Kommentar

Zum Erlernen oder Auffrischen einer Sprache bieten sich die Kantone der Schweiz förmlich an: In den mehrsprachigen Gegenden kann man sich auf deutsch, italienisch oder französisch verständigen, in der Westschweiz kann man sich gerade bei letzterem durch Sprachkurse weiterbilden.

Julier-Pass flickr @Artnow314

Julier-Pass flickr @Artnow314

Wer Französisch lernen möchte, ist natürlich in Frankreich am besten aufgehoben, doch auch in den französischsprachigen Regionen der Schweiz lassen sich ein abwechslungsreicher Aufenthalt in einer entspannten und angenehmen Umgebung mit dem Vermitteln von Sprachkenntnissen verbinden. Sprachschulen haben sich besonders in den Kantonen der Romandie genannten Westschweiz etabliert, wobei hier besonders die großen Städte Genf, Lausanne und Montreux frequentiert werden.

Sprachaufenthalt in der französischsprachigen Schweiz

Wie bei allen Sprachen gilt auch beim Französischen, dass man vor Ort und im direkten Umgang mit Muttersprachlern die besten Chancen hat, die Sprache nicht nur abstrakt aus einem Lehrbuch kennenzulernen, sondern sie im Alltag zu hören und anzuwenden. Bei einem Sprachaufenthalt in der französischen Schweiz kommt man neben den Kursen der einzelnen Anbietern, dem Wohnen bei Gastfamilien oder in Gemeinschaftswohnungen der Sprachakademien auch in den Genuss der faszinierenden Städte der Kantone Genf, Jura, Neuenburg und Waadt, die die Romandie ausmachen. weiterlesen »

Burgen von Bellinzona im Kanton Tessin

Geschrieben am Jan 16, 2013 in Aktivitäten | kein Kommentar

Die drei Burgen der Schweizer Stadt Bellinzona gehören zu den imposantesten Wehranlagen des Landes. Die drei Burgen Castelgrande, Castello di Sasso Corbaro und Castello die Montebello, liegen im Schweizer Kanton Tessin und wurden im Mittelalter errichtet. Sie gehören zusammen mit der Murata-Wehrmauer, welche auch Teil der Befestigungsanlage ist, seit dem Jahre 2000 zum Unesco-Weltkulturerbe.

Bellinzona flickr (c) Jean & Nathalie CC-Lizenz

Bellinzona flickr (c) Jean & Nathalie CC-Lizenz

Das heutige Aussehen erlangten die Burgen hauptsächlich im 15. Jahrhundert. Das Zentrum der drei Burgen bildet Castelgrande. Die Burg ist im Norden durch eine Felswand begrenzt und kann nur durch ihre Südseite betreten werden. So war Castelgrande durch ihre natürliche Barriere gut vor Feinden und Angreifer geschützt. Direkt an der Burg schließt die mächtige Burgmauer, die Murata an. weiterlesen »

Sechseläuten: Züricher Frühlingsfest mit Umzügen

Geschrieben am Jan 11, 2013 in Zürich | kein Kommentar

Mit dem Sechseläuten verabschieden sich jedes Jahr die Züricher symbolisch vom Winter und läuten den Frühlingsanfang ein. Es findet traditionell am dritten Montag des Aprils statt und verbindet mit seinem Brauchtum Elemente der Fasnacht mit denen der Frühlingsfeste.  Höhepunkt des Festes ist die Verbrennung des Bööggs, einer Schneemannfigur, um symbolisch den Winter auszutreiben.

Sechseläuten Zürich flickr @yvesjmt

Sechseläuten Zürich flickr @yvesjmt

Das Züricher Frühlingsfest zieht jedes Jahr mehrere Zehntausend Besucher an, die die unzähligen Kostümträgern aus den Züricher Zünften, dutzenden Reitergruppen sowie vielen Musikkorps beim alljärlichen Festzug bewundern.  Seinen Ursprung hat das Sechseläuten im Anfang des 19. Jahrhunderts, wo im damaligen Kratzquartier in Zürich Strohpuppen zur Zeit der sogenannten Tagundnachtgleiche im Frühjahr verbrannt wurden um das Ende des Winters einzuläuten. Aus diesem Brauch hat sich das heutige Sechseläuten mit der Verbrennung des Bööggs entwickelt. weiterlesen »

Autobahn-Vignette 2013 für die Schweiz: Preis bleibt stabil

Geschrieben am Dez 20, 2012 in Informationen zur Schweiz | kein Kommentar

Die Autobahnvignette der Schweiz kostet die Autofahrer auch im nächsten Jahr 40 Franken. Der Preis bleibt vorerst der Alte, die geplante Preiserhöhung tritt wohl erst in zwei Jahren in Kraft. Über die Preiserhöhung wird jedoch aktuell noch gestritten. Der Ständerat ist für 100 Euro, während der Nationalrat für eine Erhöhung auf 70 Franken einsteht.

Autobahnvignette Schweiz flickr @vauvau

Autobahnvignette Schweiz flickr @vauvau

Die Autobahnvignette hat in der Schweiz schon eine lange Tradition. So klebt sie mittlerweile seit 28 Jahren an den Windschutzscheiben. Jetzt, im Jahre 2013 steht das 29. Jahr an. Seit ihrer Einführung im Jahre 1985 lag der Preis bei 30 Franken. Ihre erste Preiserhöhung gab es im Jahre 1994 auf die jetzigen 40 Franken. Wie weit die jetzige Preiserhöhung gehen soll, sind sich die verantwortlichen National- und Ständeräte noch uneins. Während der Ständerat 100 Franken geplant hat, ist der Nationalrat für eine Anhebung auf 70 Franken. Für die aktuellen 40 Franken soll eine Vignette erhältlich sein, die zwei Monate gültig ist. Die reguläre Vignette ist vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres gültig. weiterlesen »